Startseite / Archive by category "Gehirn" (Page 2)

Gehirn

Psychose

Die Psychose - Nachhaltig gestörte Beziehung zur eigenen Umwelt Eine Psychose kann sich unter sehr unterschiedlichen Bedingungen entwickeln. Der Begriff umfasst ernste psychische Erkrankungen, die mit einer gestörten Beziehung der Betroffenen zu ihrer Umwelt einhergehen. Bisher noch nicht eindeutig geklärt ist, wie sich Psychosen entwickeln und unter welchen Voraussetzungen eine Psychose im...
Weiterlesen...

Phobien

Phobien im Alltag - Schutzmechanismus mit Folgen Angst ist ein wichtiger Schutzmechanismus bei drohenden Gefahren. Die natürliche Angst lässt Menschen zu hohe Risiken vermeiden, Gefahrenmomente umgehen und sich durch überlegte Maßnahmen vor Gefahren schützen. Wenn Angst im Übermaß anwächst, keinen Bezug mehr zur realen Gefahr hat, wenn die Vermeidung vermeintlicher Gefahren Menschen hindert...
Weiterlesen...

Zwangserkrankungen

Zwangserkrankungen - Der innere Drang, Zwänge auszuleben Eine Zwangserkrankung ist eine sehr belastende psychische Problematik. Die Ursachen können sehr vielseitig sein. Der Grund, warum ein besonders einschneidendes Ereignis bei dem einen Menschen zu einer Zwangserkrankung führen kann, bei anderen nicht, ist nicht eindeutig festzustellen. Die Zwangserkrankungen äußern sich durch krankhafte...
Weiterlesen...

Essstörungen

Allgemeine Essstörungen - Bulimie und Magersucht im Alltag Als Essstörung wird eine Verhaltensstörung bezüglich des Essens erfasst, die auf Dauer zu ernst zu nehmenden gesundheitlichen Schäden führt. Allen Essstörungen gemeinsam ist, dass alles was der Nahrungsaufnahme zusammenhängt, eine zentrale Bedeutung im Denken, Leben, Fühlen der Betroffenen einnimmt. Zu den bekanntesten der anerkannt...
Weiterlesen...

Bipolare Störung

Die Bipolare Störung - Affektstörung mit extremen Stimmungsschwankungen Im Begriff bipolar steckt die Bezeichnung zweier Pole. Die bipolare Störung äußert sich im Grundsätzlichen in der extremen Schwankung zwischen euphorisch, manischen Phasen und tiefen depressiven Phasen. Dabei können die Phasen aufeinander folgen, aber auch gleichzeitig vermischt auftreten. Im deutschen Sprachgebrauch gi...
Weiterlesen...

Multiple Persönlichkeitsstörung

Multiple Persönlichkeitsstörung - Gespaltene Identitäten eines Patienten Die multiple Persönlichkeitsstörung ist eine psychische Störung, die in der Fachsprache auch als dissoziative Identitätsstörung genannt wird. Charakteristisch für diese Erkrankung ist das Vorhandensein von zwei, oder mehreren Identitäten, die jedoch stets zu unterschiedlichen Zeitpunkten das Geschehen beeinflussen. Es ...
Weiterlesen...

Neurosen

Neurosen - Psychische Erkrankung mit ernstem Hintergrund Unter einer Neurose versteht man eine psychische Störung, der keine erkennbaren körperlichen Ursachen zugrunde liegen. Neurosen äußern sich vor allem in übertriebenen Ängsten, nicht selten arten diese in Hysterie aus. Das Gegenstück der Neurose ist die Psychose. Als Neurosen bezeichnet man eine ganze Gruppe seelischer Krankheiten, somit g...
Weiterlesen...

Autismus

Kindlicher Autismus - Stereotypisches, eingeschränktes Verhaltensmuster Wenn man von Autismus spricht, meint man damit meist den "Frühkindliche Autismus", was eine Störung bedeutet, die die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes, bzw. Menschen beeinträchtigt. Neben dem frühkindlichen Autismus existieren weitere Formen dieser Entwicklungsstörung, wie z.B. das Asperger-Syndrom, der atypische...
Weiterlesen...

Hypochondrie

Hypochondrie - Die Furcht vor ernsten Erkrankungen Hypochondrie ist eine ernst zu nehmende Erkrankung. Es handelt sich dabei um eine starke Angst, oder Furcht, an einer schweren Krankheit zu leiden. Die Betroffenen beobachten ihren Körper mit besonderem Misstrauen, jede noch so kleine "Symptom" wird einer ernsthaften Krankheit zugeordnet. Das Problem an dieser Erkrankung ist, dass die Betro...
Weiterlesen...

Burn-out-Syndrom

Das Burn-out-Syndrom - Chronisch ausgebrannt im Alltag Mit einem Wort lässt sich das Burn-out-Syndrom als " Ausgebranntsein " beschreiben. Besonders gefährdet sind Personen aus sozialen Berufsgruppen. Dazu zählen neben Ärzten und Krankenschwestern auch Pflegekräfte und Sozialarbeiter. Priester und Altenpfleger, sowie Lehrer sind ebenfalls häufig von der Erkrankung betroffen, aber auch Profi...
Weiterlesen...


Top