Startseite / Schmerzen / Schmerz als Warnsignal

Schmerz als Warnsignal

Schmerz als Warnsignal
https://pixabay.com/de/bauchschmerzen-infarkt-medizin-arzt-2493327/

Schmerz als Warnsignal – Schmerzen werden unterschiedlich wahrgenommen

Akute Schmerzen sind immer ein Warnsignal, dass im menschlichen Körper etwas nicht stimmt. Die körperliche und seelische Verfassung des Menschen spielen bei den Schmerzempfindungen eine große Rolle. So werden viele Schmerzen unter Stress nicht wahrgenommen, erst wenn der Körper zur Ruhe kommt, ist plötzlich der Schmerz da. Das ist vor allen Dingen auch bei Unfällen der Fall, der Körper steht nach dem Unfall unter Schock und die Schmerzen machen sich nicht bemerkbar. Erst wenn der Schock vorbei ist und der Körper sich beruhigt hat, treten die Schmerzen der Unfallfolgen auf.

Selbst bei plötzlichen Verbrennungen wird im ersten Moment der Schmerz gar nicht wahrgenommen. Erst nach dem ersten Schreck kommen die Schmerzen. Außerdem kann auch davon ausgegangen werden, dass ein zufriedener und ausgeglichener Mensch Schmerzen nicht so stark empfindet, da er entspannter ist. Ein Mensch hingegen, der ständig Sorgen hat und Angst verspürt verkrampft sich und empfindet dadurch die Schmerzen als stärker.

Schmerz als Warnsignal bei Zahnschmerzen

Gesunde Zähne verursachen keine Schmerzen. Wenn die Zähne schmerzen, sollte in jedem Fall ein Zahnarzt aufgesucht werden, denn Zahnschmerzen können viele Ursachen haben. Es gibt nicht nur Karies, Zahnfleisch- und Zahnwurzelentzündungen, auch beim Fliegen oder beim Tauchen können plötzlich durch den erhöhten Druck Zahnschmerzen auftreten. Auf jeden Fall sollte in solchen Fällen der Zahnarzt aufgesucht werden. Denn nur dieser kann die Ursachen erkennen und dagegen angehen. Oft ist es so, dass starke Schmerzattacken plötzlich wieder verschwinden Aber nach einer kurzen Zeit werden sie wieder auftreten und in der Regel noch stärker sein. Hier kann es sein, dass sich Karies unter einer Füllung weiter entwickelt hat.

Also sollte in jedem Falle bei Zahnschmerzen, auch bei einem Ziehen, zum Beispiel bei heißem Kaffee oder auch bei Süßem in jedem Falle der Zahnarzt aufgesucht werden, um dauerhafte Schäden zu vermeiden. Denn hier besteht meist schon eine Entzündung des Zahnnerves. Wenn diese nicht behandelt wird, kann es geschehen, dass der Zahnnerv abstirbt und die Entzündung sich im gesamten Kieferknochen ausbreitet. Hier helfen keine starken Medikamente, hier kann nur der Zahnarzt helfen.

Schmerzen – Der Körper warnt vor

Schmerzen sind also immer ein Warnsignal des Körpers, dass irgend etwas nicht in Ordnung ist. Durch die Art und die Lage der Schmerzen kann nicht immer genau diagnostiziert werden, wodurch der Schmerz verursacht wird. Hierzu ist eine intensive ärztliche Untersuchung erforderlich.

So können Schmerzen im linken Arm durchaus mit dem Herzen zu tun haben. Kopf- und Ohrenschmerzen hingegen treten auch bei Entzündungen an den Zähnen auf. Kurzfristig können die Schmerzen wohl mit einem leichten Schmerzmittel behandelt werden, um die Beschwerden zu lindern. Aber auch diese haben Nebenwirkungen, wenn sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Ein Arztbesuch wird auf jeden Fall nötig, wenn die Schmerzen nicht nachlassen, sehr stark sind und die Ursache der Schmerzen nicht bekannt ist. Vor allen Dingen, wenn dann noch andere Beschwerden hinzukommen, ist ein Arztbesuch unbedingt erforderlich. Dieser wird dann die Ursache der Schmerzen herausfinden und sie behandeln.

Oft ist es auch so, dass hinter den Schmerzen keine eigentliche Krankheit steckt, sondern eine Überbelastung des Körpers. Diese Überbelastungen machen sich insbesondere durch Rücken- und Gelenkschmerzen bemerkbar. Wenn Arbeiten am PC durchgeführt werden, sollte darauf geachtet werden, dass ein geeigneter Stuhl vorhanden ist und zwischendurch sollten immer wieder Bewegungsübungen gemacht werden. Oft wird auch eine andere Brille benötigt, weil durch das schlechte Sehen krampfhafte Haltungen entstehen. Bei Überbelastungen durch Sport sollte etwa ruhiger getreten werden und bei Überbelastung durch handwerkliche Arbeiten für einen guten Ausgleich gesorgt werden. Hier helfen oft Massagen, Schwimmen, Bewegungsbäder und Entspannungsübungen. Zumindest werden durch diese Maßnahmen die Schmerzen gelindert, da auch diese oft auf Verkrampfungen zurückzuführen sind.

Bei körperlichen Überbelastungen spielt natürlich auch das Gewicht eine Rolle. Wenn die Gelenke durch Übergewicht schmerzen, bleibt in der Regel nur die Möglichkeit, durch eine Ernährungsumstellung und entsprechende sportliche Übungen das Übergewicht zu reduzieren. Nach einer gewissen Gewichtsreduzierung werden die Schmerzen, die durch die körperlichen Überbelastungen auf Grund des Übergewichts entstanden sind, zurückgehen.



Autoren & Experte:
Wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. med. Hermann Eichstädt, Berlin. Facharzt Innere Medizin & Kardiologie, Lebenszeitprofessor i.R. der Charité Berlin. Geschäftsführender Vorstand der Berlin- brandenburgischen Gesellschaft für Herz- und Kreislauferkrankungen e.V.
Journalist: Horst K. Berghäuser
Heilpraktiker: Felix Teske

Literatur, Quellen und Verweise:
Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin
Thieme Verlag
Praktische Labordiagnostik - Lehrbuch zur Laboratoriumsmedizin, klinischen Chemie und Hämatologie
Grönemeyers Buch der Gesundheit
Hallesche Krankenversicherung

Letzte Änderungen auf dieser Seite fanden am 18.03.2019 statt.


Top